Schlesien-blau-765x1024
militsch-blau
Militsch-Trachenberg-blau

Kreistreffen

Im Sommer und Herbst des Jahres 1945 wurde ein Teil der nach der Flucht und Vertreibung in Sachsen lebenden Heimatvertriebenen nach Sachsen – Anhalt umquartiert. Die Masse blieb aber im Raume Grimma, Borna und Rochlitz. In der sogenannten „Deutschen Demokratischen Republik“ waren landsmannschaftliche Zusammenkünfte verboten. Für die in der Bundesrepublik und in West- Berlin lebenden Heimatvertriebenen bestand für ihren Zusammenschluß keine Beschränkungen. Im Gegenteil: Die großen landsmannschaftlichen Treffen der Schlesier, Ostpreußen, der Pommern, der Sudetendeutschen und anderer Heimatverbände erfreuten sich immer einer großen Förderung durch die Bundesregierung, die Landesregierungen und die führenden Parteien.

Anfangs schien es fast unmöglich die heimatlichen Bindungen zu knüpfen, die Landsleute waren auf den weiten Raum von Görlitz bis Aachen und von Flensburg bis zum Bodensee verstreut. Viele gingen sogar in die „weite Welt“ über den Atlantik nach Nordamerika. So begann die Suche nach den durch die Vertreibung getrennten Verwandten und Bekannten. Hieraus entwickelte sich ein neuer Ansporn: Man wollte die gesamte Kreisfamilie. Trotz aller Schwierigkeiten war der letzte Landrat Dr. Saint Paul von diesem Vorhaben persönlich überzeugt und nahm sie als „ Kreisvater“  in Angriff. Der Landrat war ohne berufliche Stellung, ohne Mittel in einer Dachwohnung auf dem Dorfe mit seiner Familie untergebracht. Er begann eine Adressenkartei zu erstellen um die Kontakte zu den Landsleuten herstellen zu können. Zuerst mit seiner Frau alleine – später kamen weitere Mitarbeiter hinzu.

Mit dem Notizbuch in der Hand wurde bei jeder Begegnung mit Landsleuten und bei jedem noch so kleinen Treffen Adressen aufgeschrieben und Teilnehmerlisten erstellt die ihm anschließend zugeleitet wurden. Jede sich bietende Gelegenheit wurde genutzt um Anschriften zu erfragen und aufzuschreiben. Das Endergebnis war eine Vergrößerung des zunächst kleinen Bestandes auf 20.000 Adressen in einer modernen Kartei, aufgebaut auf der zähen und fleißigen Arbeit unseres Landrates für seinen Kreis. In jeglicher Form gab es Bemühungen die heimatlichen Bindungen wiederherzustellen. Bedeutende Hilfe leistete die Landsmannschaft Schlesien mit ihren an wechselnden Orten stattfindenden Heimattreffen. Diese ergaben großartige Gelegenheiten unsere Sammlungen zu ergänzen.

Hier einige Beispiele der Treffen :

Schlesiertreffen finden seit 1950 statt, seit 1953 in regelmäßigen Zweijährigen Abständen. Eine Ausführliche Liste aller Schlesiertreffen finden sie auf Wikipedia.

 

März 1953 ca 250 Militsch-Trachenberger in Hannover

29.7.1953 Bundestreffen der Landsmannschaft in Köln mit einer Teilnehmerzahl von 400.000 aus ganz Schlesien

Treffen Köln 1953 gerade
Eine Gruppe Militscher Heimatfreunde 1953 in Köln

29.8.1953 Kreistreffen in Hannover an dem ca 60 – 70 Militsch-Trachenberger teilnahmen.

1.5.1954 Militsch-Trachenberger Kreistreffen in Hannover

Landrat Dr. v. Saint Paul ergriff das Wort zu seiner Begrüßungsansprache. Er betonte dabei, dass die Kreistreffen der Militsch-Trachenberger absolut nicht den großen alljährlichen Schlesiertreffen, Abbruch tun sollen.

9.5.1954  Treffen in Düsseldorf, geleitet vom Heimatkreisvertrauensmann Kurt Lange.

Mit einer herzlichen Ansprache begrüßte der Heimatkreisvertrauensmann die erschienenen Landsleute und erläuterte dann den Zweck der als „Familienfeiern“ gedachten internen Kreistreffen, die notwendig seien, den Kontakt unter den heimatvertriebenen Bartschtalsbewohnern aufrechzuerhalten. (MTKS.9/1954 S. 2)

19.6.1954 Militsch-Trachenberger in Hannover

10. u. 11.7.1954 Schlesiertreffen in Hannover auf dem Messegelände mit einer Reservierung für die Militsch-Trachenberger in Halle 3, hier waren es ca 600 Teilnehmer

17. u. 18.7.1954 Kreistreffen in Frankfurt am Main

25./26.6.1955 Militsch-Trachenberger Kreistreffen im Rahmen des Schlesiertreffens in Hannover

30.6.-1.7.1956 Kreistreffen in Stuttgart mit 500 – 600 Besuchern

23.9.1956 Kreistreffen in Düsseldorf

26.5.1957 Kreistreffen in Düsseldorf

16. und 17.6.1957 Patenschaftsfeier in Springe

Menschenmenge im Volkspark von Springe zur Patenschaftsfeier 1957
Ein weiteres Foto der Menschenmenge im Volkspark

Seither finden alle 2 Jahre die Bundestreffen in Springe statt

Heimattreffen in Stuttgart im Oktober 1957
Köln Schlesiertreffen 1963
Schlesiertreffen in Köln 1963 mit dem damaligen Bundeskanzler Konrad Adenauer
Der Vorstand der Heimatkreisgemeinschaft in Stuttgart im Oktober 1957
Ludwigshafen 1966 (2)
Heimattreffen in Ludwigsburg bei Stuttgart 1966

 

 

Mit der politischen Wende 1989 in Deutschland und Europa ergaben sich neue Aufgaben. Es gab keine Grenzen mehr und die DDR und die Bunderepublik waren vereint in einem Staat. Für unsere Landsleute in der ehemaligen DDR gab es nun eine Vereinsfreiheit, bisher unterdrückte Zusammenkünfte von Flüchtlingen und Vertriebenen waren nun möglich. Das Vorhaben war , nun in den neuen Bundesländern, wo etwa 2/3 unserer Kreisbewohner nach dem Krieg angesiedelt waren, ein Kreistreffen zu veranstalten. Am 1.5.1991 gab es ein erstes Treffen in den Messehallen in Markkleeberg bei Leipzig mit mehr als 2000 Leuten. Es setzte nun eine Welle von örtlichen Heimattreffen in den neuen Bundesländern ein.

Hier einige Beispiele:

Frohburg mit den Trachenberger, Sulauer und Freyhaner Treffen

Gröblitz mit dem Hammer-Sulau und Umgebung Treffen

Döhlen mit dem Brandetaler Treffen

Geringswalde mit dem Amwalder Treffen

Leipzig mit dem Prausnitzer Treffen

Bennewitz/Deuben mit dem Militscher Treffen

 

Diese Treffen sind auch heute noch gut besucht, da hier die Mehrzahl unserer Kreisbewohner nach der Flucht/Vertreibung dort sesshaft geworden sind.

 

Treffen Sachsenkrug Dürrweitzschen 1994
Heimmattreffen in Dürrweitzschen 1994
Treffen Bennewitz 1997
Militscher Treffen in Bennewitz 1997
Heinz Kricke, Weihnachtsfeier 2019
Gastgeber Heinz Kricke bei der Begrüßungsansprache der Weihnachtsfeier 2019 in Groitzsch
Weihnachtsfeier 2019
Gäste bei der Weihnachtsfeier in Groitzsch 2019
Weihnachtsfeier Frohburg 2019
Kreistreffen zur Weihnachtsfeier in Frohburg 2019
Menü schließen