Schlesien-blau-765x1024
militsch-blau
Militsch-Trachenberg-blau

Militsch (Milicz)

Militsch ist eine Kleinstadt an der Bartsch (Barycz) in Niederschlesien, etwa 55 km nordöstlich von Breslau.

Allgemeine Daten über Militsch:

Fläche 13,50 qkm

Einwohner ca. 11.306 (2019)

Postleitzahl: 56-300

Telefonvorwahl: (+48) 71

KFZ.Kennzeichen: DMI

Anschrift der Stadtverwaltung: u.l.
Trezebnicka 2

56 – 300 Milicz

Bürgermeister: Piotr Lech

Website: www.milicz.pl

Alte Luftaufnahme von Militsch

Die Gemeinde (Gmina) Militsch ist flächenmäßig eine der größten Gemeinden in ganz Polen. Milicz umfasst 91 Ortschaften. Die Gemeinde hat ca 24.000 Einwohner bei einer Fläche von 435,61 km². Von dieser Fläche werden 41% landwirtschaftlich genutzt und 43 % sind mit Wald bedeckt.

Das Bartschtal (Dolina Barzczy)

ist Polens größtes Naturschutzgebiet:

300 Militscher Teiche ( Stawy Milikie)

Gesamtfläche von 77 km².

Die Teiche sind die größte von Menschenhand (im 12. Jahrhundert von Zisterziensermönchen) angelegte Teichlandschaft in ganz Europa.

 
 

Der Landkreis Militsch war ein preußischer Landkreis und bestand von 1742 bis 1945. Er wurde informell auch Landkreis Militsch-Trachenberg genannt und hatte zuletzt eine Gesamtfläche von 931 km². Die Kreisstadt war Militsch. Der Kreis Militsch gliederte sich seit dem 19. Jahrhundert in die vier Städte Militsch, Prausnitz, Sulau und Trachenberg.

Menü schließen